Bloodflowerz – unser Sound ist durch Gegensätze definiert

„Wie wir uns entwicklet haben im Laufe der Zeit war nie kalkuliert, sondern einfach aus dem Bauch raus. Heaviness, Melancholie – alle Emotinen schwingen eben mit rein.“

„Ich sehe alle sunsere Songs als unsere Babies an. Da kann man selbst keinen raussuchen, den man besser findet als den anderen. Also ich zumindest kannn es nicht.“

„Daß sich unsere Musik sehr geprägt durch gegensätzliche Stimmungen und Elemente präsentiert, liegt auch etwas an der Weltanschauung dahinter.“

The Beto Vasquez Project – Sabine Edelsbacher zum Projekt

„Ich hab nichts gegen Vergleiche. Warum sollte man das auch als doof empfinden, wenn einem das, womit man vergleichen qwird, sogar taugt?“

„Bei Projekten mitzumischen, die auch echt gut sind, hat auch immer was Positives für die Hauptband, der man eigentlich angehört.“

„Ich war ehrlich sehr überrascht, als das Angebot, bei diesem Projekt mitzuwirken, eintraf. Wir hatten ja selbst gerade mal die erste Scheibe draußen.“

„Im Metal fehlen einfach die Zicken. Da ist das Zusammenarbeiten ja schon fast zu einfach.“

„Ich habe bei der Gelegenheit ja auch Tarja von (damals noch) Nightwish kennengelernt. Eine absolut Nete und Sympathische.“

„Zu einen Projekt, zu Gastauftritten usw eingeladen zu werden, tut dem Ego schon recht gut.“

Nur Schoki, Versicherungen und Banken – Celtic Frost

„Man höre und staune, aber Heavy Metal ist hier in der Schweiz echt nicht sonderlich vertreten. Ein paar Gestalten sieht man schon und Vertreter wie Krokus und Gotthard soll man dabei auch nicht vergessen. Es wird mehr, aber richtig dicke ist die Szene nicht. Außerdem hat das sowas Anrüchiges für manche, als Musiker seine Brötchen zu verdienen.“

„Wir wollten nie aus Prinzip aus der Reihe Tanzen, uns aber auch nicht verbiegen. Celtic Frost sollten nie wie andere Bands klingen, aber rein aus Sturköpfigkeit ‚Dagegen‘ zu brüllen… naja.“

„Wenn wir feststellten, daß wir gerade nur so rumeiern und noch nichts richtiges beim Songwriting rumgekommen ist, haben wir das auch noch niemandem angetan.“

„Man sollte bei einem Comeback o.ä. nicht mit weniger Können antreten als man zuvor an den Tag gelegt hat.“

„Es kann schon mal vorkommen, daß an ganz seltsamen Ecken und Enden in der Promo gespart wird. Da werden Fotos vergessen oder dieses oder jenes…“

 

Cannata – ohne Risko macht´s keinen Spaß

„Es wär schon eine komische Vorstellung, wenn bei einem Label Softrock und Death Metal Hand-in-Hand vereint nebeneinander stehen würden, lol.“

„Man mag mich simpel nenne, aber in meinen Augen gibt es eben nur zwei Formen von Musik: Gute und Schrott. Dabei sind die Zuhörer leider oft irgendwann auf eine einzige Musikrichtung bzw einen Stil fixiert. Schadet man sich eigentlich auch selbst damit“

„Wenn ich mich ständig wiederholen würde, würde ich beim Speilen wahrscheinlich vor Langeweile einschlafen.“

„Entweder man ist Künstler oder nicht. Das ist keine Frage des rfolges, man hat´s oder halt eben nicht. Kann man aber auch positiv sehen: Was man nicht hat, kann wenigstens auch nicht verloren gehen.“

 

Catastrophe Ballet zum Thema ‚Alte Säcke‘

„Also,  vom Newcomer-Dasein sind wir wohl weit entfernt.“

„Ich find´s zum Brüllen, was manche Bands udn Künstler alles so Wichtiges erzählen müssen. Und noch mehr, daß um jeden Scheiß ein riesen Aufriß gemacht wird. Also, wir philosophieren dann auch über unsere neuen Sonnenbrillen und die Redakteure müssen den Quatsch mitmachen. Es reicht doch schon, was an echten Infos durch die Gegend eiert.“

„Darf ich mal ehrlich was zu Manson sagen: Ich brauch nicht nur hirnverbrannte Titelstories mit absolut uninteressanten Themen, sondern das Gesamtpaket von dem nicht. Persönliche Meinung.“

„Wave ist schlicht nicht so weit vertreten wie etwa Metal. Die Hauptanker sind hier einfach England und Deutschland. Dort haben sich diese Trends entwickelt. Man muß nicht immer den Amis an den Lippen hängen, um irgendwie auf dem Laufenden zu sein.“

Bobby Kimball von Toto und das Tasten-Adler-Suchsystem

„Hey, ich muß eins sagen: Von *All I Ever Needed* gibt es noch genug Exemplare, also…“, marktschreierisch rumblödel. „Mal ernsthaft, ich seh das alles locker. Wenn eine Scheibe fertig ist, ist sie fertig, was soll der Geiz.“

„Wir Toto-ianer sind halt  – naja, wenn mal nichts Besonderes ansteht, schraubt jeder an seinen eigenen Ideen rum. So Hans-Dampf mäßig. Ist wohl unsere Beschäftigungstherapie.“

„Konzerte mit einer Dauer von sechs, sieben Stunden, das kann nicht wirklich ‚dasingen‘. Da kann der Wille noch so groß sein, irgendwann macht´s einfach nur Krächz.“

„Ich geb´s fei ehrlich zu, so richtig Klavier spielen kann ich einfach nicht. Ich such halt so lang rum beim Songschreiben, bis die Töne zusammenpassen.“

„Alkohol, Drogen, Rock´n´Roll – Klischees halt. Wenn einer meint, seine Stimme amcht das auf Dauer mit, bitte. Meins ist es nicht. Das Ding namens Stimme muß man eh trainieren, bis zum geht nicht mehr, daß die auch macht, was man will, lach.“

„Ich find´s absolut klasse zu beobachten, wie gerade junge Leute, die uns eigentlich ja gar nicht mehr kennen können, auf unsere Musik reagieren.“

Edenbridge – The Whispering Gallery

and here i came last night

was it a waking dream in me ?
the spiral staircase led to places so unknown

and out of a clear sky falling
i`m searching high and low for hold
right on the brink of ruin

[chorus]
if i could hear your calls
reflected to the nines
revealing precious memories
the whispering gallery
the place of mystery
in echoes from a silent sea

and there the shadows danced
before i heard the clarion call
in their centennial desperation i won`t fall

shaken to their foundations
a mereghost of their former selves
well nigh they`ve gone to glory

[chorus]

there`s a sign in constant glory
will it be my guiding star

on the floatbridge to forever
i can go on so far
this alluring jack o` lantern
and the relics of the past
leading on to your decay
the pendulum swings so fast

[bridge]
on the gateway to your mind
on the flare path of your magnificient
prettifying dreams
it`s the touchstone of mankind
it`s the only truth to find

[chorus]

ASP – Werben

Bei dir und mir stimmt die Chemie
Wir sind die pure Euphorie
Wir sind, was sich zusammenbraut
Wir fühln uns wohl in unsrer Haut

Ja, wir sind ein Gemisch zur Sensation prädestiniert
Eine magische Verbindung und ein Teufelselixier
Ich war allein so leer und halb doch jetzt gehör ich dir
Lass es für immer sein, komm, nimm mich jetzt und nimm mich hier

Fülle mich mit Leben
Komm und fülle mich mit Dir
Heute will ich mich hingeben
Ich ist tot, es lebe Wir
Fülle mir dein Denken
Deinen Willen in mich ein
Heute will ich mich dir schenken
Will von Dir besessen sein

Sind aus dem selben Holz geschnitzt
Wir sind der reine Geistesblitz
Allein nur Ton und unbewusst
Zusammen Sinfonie der Lust

Ja, wir sind ein Gemisch zur Sensation prädestiniert
Eine magische Verbindung und ein Teufelselixier
Ich war allein so leer und halb doch jetzt gehör ich dir
Lass es für immer sein, komm, nimm mich jetzt und nimm mich hier

Fülle mich mit Leben
Komm und fülle mich mit Dir
Heute will ich mich hingeben
Ich ist tot, es lebe Wir
Fülle mir dein Denken
Deinen Willen in mich ein
Heute will ich mich dir schenken
Will von Dir besessen sein

Fülle mich
Erfülle mich
Erfülle mich
Mit dir

Fülle mich mit Leben…

Savatage – Handful Of Rain

The night is growing dark
From somewhere deep within
It shelters like an ark
That always takes you in

The barmaid walks on over
And pours another round
For a lost soul at the corner
Who prays he’s never found

And the mind goes numb
Until it’s feeling no pain
And the soul cries out
For a handful of rain

Wash your women
In your Whiskey
When your future’s
In the past
And your staring
Up at heaven
From the bottom
Of a glass
And you need some insulation
From the years you’ve
Had and lost
And you feel the perspiration
As you’re adding up the cost

And the night rolls on
Like a slow moving train
And the soul cries out

There’s a land beyond the living
There’s a land beyond the dead
If it’s true that God’s forgiving
Of the lives that we had led
In the distance there’s a thunder
And the air is thick and warm
And the patrons watch with wonder
The approaching of the storm

And the night rolls on
Like a slow moving train
And the soul cries out
For a handful of rain

There’s an old man in the corner
And he’s smoking all the time
An the smoke is drifting upward and it’s
Twisting in my
Twisting in my
Mind
In my mind

The whiskey’s getting deeper
And I use it like a moat
There’s a blues man in the distance and he’s
Lost inside his
Note
His note

The night is growing dark
From somewhere deep within
It shelters like an ark
That always takes you in

And the night rolls on
Like a slow moving train
And the soul cries out
For an handful of rain

BISS – neuer Name, bekannte Gesichter

„In der Szene ist es an sich immer gleich: Es gibt stets viel Neues und darunter viel Mist und viel Gutes. That´s it.“

„Ich finde, für Rockmusik hat der Markt immer Platz, da braucht mir keiner was anderes erzählen. Besser mehr Rock und weiger Pop.“

„Klar ist es so, daß die Verträge mit den Plattenfirmen früher rosiger aussahen und man gern mehr investiert hat als heutzutage. Das ist ja kein Geheimnis bzw erscheint logisch angesichts der Marktentwicklung. Nicht mehr viele setzen auf Langfristigkeit.“

„Auch wenn´s nicht einfach ist und unmöglich scheint: Wenn man sich bemüht und auch aus den Pötten kommt, kommt man auch an einen Plattenvertrag.“

„Sollen die Leute unken, wie sie wollen, Rock wird es immer geben.“