Boston: “Corporate America”

boston26 Jahre hat diese Band bereits auf dem Buckel – und mit der vorliegenden Scheibe bringen Tom Scholz und Co nun ihr fünftes Studio-Album auf den Markt. Eingängige Gitarren, wuchtiger, warmer Sound und weiche Vocals stehen ganz oben auf der Programmliste, doch was für den einen nach Mainstream klingen mag, zeigt seinen Reiz wieder in den Untertönen, der intensiven Atmosphäre und den einnehmenden Steigerungen. Die Songs mögen logisch gestrickt sein, doch schaffen es Boston ein weiteres Mal, eine ganz eigene Magie zu versprühen, die neben Massentauglichkeit auch Eigenständigkeit und Niveau aufs Tablett bringt. Schon der einlullende, mit unterschwelliger, dynamischer Melancholie in den Vocals versehene Opener *I Had A Good Time* dürfte die Sache für Melodic Rock-Fans klar machen. Mit dem Titelsong wiederum zeigen sich Boston auch experimentierfreudig: Härter einerseits, doch auch mit einigen soundtechnischen Effekten untermalt – unterm Strich mit einer tollen Kombination, die so richtig Kraft vermittelt. Tolle Scheibe, die auch nach dem x-ten Mal nicht langweilig wird. (Epic/Sony) EV

Published by

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.