Dragony – In Own Words

Die aktuelle Scheiblette „Shadowplay“ ist ja nun mal wirklich ein absolut feines Power Metal-Häppchen und Sänger Siegfried Samer war so nett, hier ein In Own Words für uns und Euch zusammen zu schrauben – das „richtige“ Interview folgt natürlich dieser Tage
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=UUcEZPI7RUE]

Viel Spaß 🙂

1. Wolves Of The North

Unser „Game Of Thrones“-Song. Als große Fantasy-Fans und Nerds stehen wir natürlich auch alle auf GoT, da musste ein Song zu dem Thema auf jeden Fall aufs Album!

2. Shadowrunners

Dieser Song lieferte dann eigentlich auch die zündende Idee für das Albumkonzept und den Titel „Shadowplay“. Auch die Promofotos sind ein bisschen im Cyberpunk-Stil gehalten, eben angelehnt an das „Shadowrun“-RPG-System.

3. Kiln Of The First Flame

Auch die „Dark Souls“ Videospielserie zocken wir gerne, und der düstere Stampfer „Kiln Of The First Flame“ hat sich einfach super angeboten, um darin textlich die „Dark Souls“-Serie zu verarbeiten.

4. Maiden’s Cliff

Unsere erste richtige Ballade, ein bisschen im „Bard’s Song“-Stil gehalten.

5. Warlock

Etwas düsterer und riff-lastiger geht’s bei „Warlock“ zur Sache. Die Nummer hat unser Gitarrist Andi geschrieben, und sie hat ebenfalls eine deutliche BLIND GUARDIAN-Schlagseite.

6. Babylon

Hey, jede Power-Metal-Band braucht einen Song mit dem Titel „Babylon“. Genauso wie „Carry On“ und „Starchild“. Aber die kommen nocht. Unser „Babylon“ haben wir aber jedenfalls mal!

7. Dr. Agony

Eine Spaß-Nummer mit deutlicher HELLOWEEN-Inspiration, die auch zeigen soll, dass wir uns nicht immer ganz so bierernst nehmen!

8. At Daggers Drawn

Die erste Nummer von unserm Bassist, Herb. Auch etwas härter und geradliniger als etwa meine Kompositionen, die meistens etwas melodischer und verspielter aufallen. Eine gute Nummer zur Auflockerung des Albums!

9. Unicorn Union

Die zweite Spaß-Nummer des Albums, gewidment unseren Fans, der „Unicorn Union“! Auch der Song soll ein bisschen unsere humoristische Seite zeigen, mit den völlig over-the-top Texten und dem Einsatz der Achtziger-Synthie-Sounds.

10. The Silent Sun

Das Opus Magnum auf dem Album, mit Gastsänger Zak Stevens. Inhaltlich beschreibt der Song die Reise von Dante unter Führung von Vergil (verkörpert von Zak Stevens) durch die neun Kreise der Hölle. Es ist eine ziemlich musical-lastige, epische Nummer geworden, weswegen Zak Stevens von SAVATAGE unserer Meinung nach auch eine super Wahl als Gastsänger war!

Published by

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.