Fair Warning: »Four«

Wenn wir schon bei den hardrockigen Acts mit Niveau sind, bleiben wir doch gleich dabei. Fair Warning´s mittlerweile vierte Studio-Platte zeigt gegenüber dem Vorgänger »Go!« zwar keine großen Veränderungen, doch erscheint mir das Material ausgewogener und hier Highlights herauszufischen, ist nicht gerade sehr einfach. Druckvolle, mitreißende Songs sind hier genauso zu finden, wie leichter gehaltenes Material, das immer an der Grenze zwischen nicht richtig hart aber auch nicht zu verhalten schwankt. »Four« kann man getrost als solides, aber nicht weltbewegendes Album bezeichnen. Allerdings schadet es nicht, diese Platte im Schrank zu haben, da dies zumeist die Scheiben sind, die sich im Laufe der Zeit als eine der eigenen Faves heraus kristallisieren. Es gibt Platten, die muß man haben, dann solche, die man haben sollte und die, die die Welt nicht braucht. »Four« gehört zur zweiten Kategorie, allerdings mit dem Beisatz, daß man an dieser Scheibe nur seine Freude haben wird, solange man nicht ausschließlich auch Geprügel steht. (Frontiers/Point) EV

 

Published by

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.