Novelists – In Own Words zu “Souvenirs” (von Matt Gelsomino)

nov 1Nachdem das beeindruckende Debut der französichen Prog-Modern-Metaller Novelists nun auf den Markt ist, wollen wir Euch natürlich auch ein paar Worte der Band zu “Souvenirs” nicht vorenthalten, nachdem die Band schon mit einem Interview auf diesen Seiten vertreten ist – tolle Ansatzpunkte:

“For Inanimate”:
In diesem Song dreht sich alles um Gefühle und ich erzähle aus der Sicht einer Person ohne Leben, die sich einfach nur wünscht, etwas zu fühlen, ob etwas Gutes oder Schlechtes. Wir können nie genau sagen und wissen, wohin uns unsere Gefühle führen und was sie uns erleben und erfahren lassen. Insofern müssen wir Verschiedenes ausprobieren, Gutes wie Schlechtes – um uns selbst vor dem Ende unsere Lebens zu bilden, sozusagen.

„For Earth-Gazer“:
In diesem Song erzähle ich von einem Menschen, der ihn dieser Welt lebt, ohne zu wissen, wer er ist. Ich denke, der Weg, sich selbst zu finden, herauszufinden, wer man wirklich ist, ist sehr lang und von vielen Hindernissen begleitet. Wir wachen auf wollen die Kontrolle über unser Leben übernehmen, um der Mensch zu sein und zu werden, der wir sein wollen. Ein „Earth-Grazer“ (oder auch earth-grazing fireball ist eine Art Asteroid, der zwar der Erde sehr nah kommt, sie aber nie wirklich erreicht. Mir gefiel diese Metapher: Jemand, der buchstäblich die Chance verpaßt, zu sein, was er/ sie ist. Das Leben, das man sich wünscht, nicht zu erreichen und auch nie die Person zu werden, die man sein möchte – daher auch dieser Song-Titel.

Published by

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.